TEMPERATUR-ZYKLUSPRÜFGERÄT

Mit Hilfe des Temperaturwechsel-Prüfgeräts wird die Beständigkeit von Verbindungen an Rohrleitungssystemen mit starren oder flexiblen Rohren aus Thermoplasten gegen Temperaturwechselbeanspruchung geprüft. Dies gilt für Rohrleitungssysteme, die für den Einsatz bei Druckwasseranwendungen mit Warm- und Kaltwasser vorgesehen sind.

NORMEN

 ISO 19893

ISO 10508

 DVGW W 534

DVGW W 542

DVGW W 543

DATENBLÄTTER

PRODUKTMERKMALE

EINFACHE UND SICHERE BEDIENUNG

– Automatisch ablaufende Prüfungen mit programmierbaren Zykluszahlen und -zeiten, Temperaturen etc.
– Komfortable Bedienung und übersichtliche Visualisierung über PC-Steuerung
– Spannvorrichtung mit Wägezelle und Messtechnik für die Anfangszugbeanspruchung
– Prüflingsgestell in diagonaler Anordnung für bessere Zugänglichkeit

Zuverlässige Prüfergebnisse

– Möglichkeit zur Einstellung des Volumenstroms im Einzelprüfstrang (optional auch geregelt)
– Mikroprozessorgesteuerte, selbstlernende Druckregelung mit automatischer Brucherkennung
– Konstante Prüftemperatur durch große Speicher. Hohe Druckgenauigkeit und präzise Durchflussregelung
– Durchflussmessung und Aufzeichnung (optional)

DAUERHAFTE WIRTSCHAFTLICHKEIT

– Hochwertige Gerätekomponenten garantieren eine hohe Maschinenverfügbarkeit, lange Lebensdauer und geringe Unterhaltskosten
– Energieeffiziente Umwälzund Druckpumpen
– Kalt- und Warmwasserspeicher mit jeweils eigenen Umwälz- und Druckpumpen

MODERNE SPITZENTECHNOLOGIE

– Schnittstelle zu IptDataLogging ®
– Gleichzeitige Prüfung von unterschiedlichen Rohrsystemen