Prüfofen für Rohr­prüfun­gen

Der Zeitstand-Innendruckversuch ist ein Prüfverfahren zur Bestimmung der Festigkeit von thermoplastischen Rohren. Die Probekörper werden dabei entweder für einen festgelegten Zeitraum oder bis zum Versagen einem konstanten, hydrostatischen Innendruck bei konstanter Umgebungstemperatur unterworfen. Die Beanspruchungsdauer hängt dabei von der durch den Innendruck erzeugten Spannung sowie der Temperatur ab. Die IPT-Prüföfen sind speziell für die Prüfung an thermoplastischen Rohren und Formstücken ausgelegt. Die hohe Ausfallsicherheit, die lange Lebensdauer der eingesetzten Materialien sowie die sowohl räumlich als auch zeitlich konstante Temperaturen im Prüfofen ermöglichen besonders verlässliche Prüfbedingungen. Die effiziente Nutzung der Energie bei niedrigen Wartungs- und Instandhaltungskosten sichern den wirtschaftlichen Langzeitbetieb. Die Anschlussmöglichkeiten können vielfältig variiert werden, wodurch eine flexible Anpassung an die unterschiedlichen Einsatzbedingungen ermöglicht wird.

STANDARDS

ISO 1167
ASTM D 1598
ASTM D 1599

DATENBLÄTTER

PRODUKTMERKMALE

EINFACHE UND SICHERE BEDIENUNG

– Auszugsystem zur leichteren Bestückung der einzelnen Anschlüsse außerhalb des Ofens
– Verriegelung der Türe mit Sicherheitsschaltern und Abfrage des Prüfdrucks vor Türfreigabe

Zuverlässige Prüfergebnisse

– Konstante Prüftemperaturen durch hocheffiziente Wasserumwälzung und präzise Temperaturregelung im Innenraum

DAUERHAFTE WIRTSCHAFTLICHKEIT

– Prüfofen aus hochwertigem Edelstahl
– Hochwertige Isolierung des Ofens sowie isolierte Türe für geringste Energieverluste
– Hochwertige Gerätekomponenten garantieren eine hohe Maschinenverfügbarkeit, lange Lebensdauer und geringe Unterhaltskosten

MODERNE SPITZENTECHNOLOGIE

– Hochgenaue Temperaturregelung im kompletten Innenraum durch äußerst leistungsstarkes Umluftsystem
– Schnittstelle zu IptDataLogging®